Teichpflege im Winter

04.12.2017 10:11 von Unique Koi



winter


Machen Sie Ihren Gartenteich jetzt fit für den Winter!

Das letzte Laub fällt in diesen Tagen von den Bäumen und die Temperaturen sinken. Man merkt es deutlich, der Winter naht. Mit den folgenden Maßnahmen machen
Sie Ihren Teich winterfest und stellen sicher, dass sowohl die Teichbewohner als auch die Pflanzen und die technischen Geräte gut über den Winter kommen.

Faulgase vermeiden

Nach wie vor ist es wichtig den Teich vom Laub und von abgestorbenen Pflanzenteilen zu befreien um später, unter einer möglichen Eisdecke, Faulgase zu vermeiden.
Diese könnten entstehen wenn zu viele Nährstoffe von verrotteten Pflanzenteilen und Blättern an das Wasser abgegeben werden und somit das biologische
Gleichgewicht im Teich stören.

Pflanzen schützen und Teichtechnik entfernen

Pflanzen die nicht winterhart sind müssen aus dem Teich geholt und so gelagert werden, dass sie vor dem winterlichen Frost geschützt sind. Das gilt auch für Filter
und Pumpen. Diese sollten vor der Einlagerung gereinigt werden.

Geschlossene Eisdecke verhindern

Um die Sauerstoffversorgung der Fische zu gewährleisten, muss ein komplettes Zufrieren der Teichoberfläche verhindert werden. Mit einem Eisfreihalter oder einem
Teichheizer können Sie sicherstellen, dass keine geschlossene Eisdecke entsteht und der lebenswichtige Sauerstoff über die Luft in das Teichwasser gelangen kann.
Um beim Einsatz eines Teichheizers Energiekosten zu sparen empfiehlt es sich zusätzlich einen Frostwächter zu installieren, der den Teichheizer ab 0 Grad
automatisch einschaltet. Auch eine Durchlüftung des Teichwassers mittels einer Luftpumpe kann das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff versorgen und das Austreiben
der Faulgase unterstützen. Die Ausströmer sollten hierbei maximal ca. 30-40 cm unter der Wasseroberfläche installiert werden.






Nach oben